Alexandertechnik

 
Mit der Alexandertechnik, die vielmehr als nur eine Haltungstechnik ist, möchte ich Euch einen Teil meiner täglichen Fitnessroutine vorstellen.
Denn mein Ziel ist es, so lange wie möglich mit meiner Beinamputation gesund zu bleiben. 
 
Vor 35 Jahren wurde mir das linke Bein, einschließlich des linken Beckens, auf Grund einer Tumorerkrankung amputiert. Seitdem laufe ich überwiegend an Unterarmstützen. Im Haushalt benutze ich seit fast drei Jahren einen Rollstuhl.
 
Ganz klar, dass sich da auch kleinere und größere Beschwerden in fast allen Gelenken einstellen. Auch die Muskulatur leidet unter der Fehlbelastung.
 
Doch man kann selbst sehr viel für seine Gesundheit und Fitness tun.
 
Yoga, Gymnastik, Schwimmen, Massagen, Meditation und die Alexandertechnik sind aus meiner Sicht Menschen mit Amputationen besonders zu empfehlen.
 
Vor allem Anregungen aus dem Yoga und eben der Alexandertechnik habe ich in meinem alltäglichen Bewegungsrepertoire verinnelicht.
 
Das eigentliche Ziel der Alexander-Technik (benannt nach ihrem australischen Erfinder F. Matthias Alexander) ist es, den Kopf über der gestreckten Wirbelsäule im Gleichgewicht zu halten, und zwar in der Bewegung ebenso wie im Ruhezustand.
 
Das heißt alte Gewohnheiten und Verspannungen aufzulösen und neue Bewegungsmuster zu erlernen, die unsere Haltung, unsere Präsenz und unser gesamtes Wohlbefinden enorm verbessern.
 
Diese Technik möchte ich Euch im Video stehend zeigen, man kann es aber auch im Sitzen oder Liegen nachmachen.
Dies sind keine angestrengten Bewegungen sondern vielmehr eine Vorstellung, die zu einer Lockerung der Muskukatur und somit zu einer Aufrichtung führt.

Möge mein Hals frei sein...
 
der Oberkörper länger und weiter werden...
 
die Beine (auch das Phantombein) sich vom Oberkörper lösen...
 
die Schulter sich weiten...
 
Diese Technik mache ich mir immer wieder bewusst, ob beim Sitzen, Laufen oder Stehen. Gerade beim Krücken laufen, was ja für viele als ein bedauerlicher Umstand angesehen wird, erhält man so mehr positive Präsenz und Größe.
 
Super für einen gesunden Rücken und noch ein wenig mehr Selbstwertgefühl!
 
 
 
 
 

        Meinen ganz herzlichen Dank an Jojo Rosh für die beiden Videoproduktionen.

 

Buchtipps:

Alexander-Technik: Achtsame Übungen für mehr Körperharmonie
​Autorin Renate Wehner

broschiert mit Audio CD oder als Kindle Edition

Über Amazon bestellen - hier klicken

           

 

 

Empfehlen möchte ich Euch auch: 
 
"Die Alexander-Technik - Körpertherapie für jedermann", 1993 aus dem Rowohlt-Verlag von Judith Leibowitz und Bill Connington, 1290-ISBN 3499 19502 X.

Nach oben